Schaden am Kirchendach der Pfarrkirche Reimsbach

Schon seit Jahren sind am Dach der Pfarrkirche St. Andreas und Maria Himmelfahrt immer wieder Schäden entstanden, die in kleinerem Umfang Reparaturen erforderlich gemacht haben. Ein solcher Schaden besteht auch derzeit wieder; in einem Bereich des Kirchendaches regnet es herein, was kurzfristig behoben werden muss.


Bei der Schadensbegutachtung durch einen vom Bistum Trier eingesetzten Sachverständigen Anfang Mai wurde allerdings ein grundlegender und umfassender Schaden deutlich: die bei der Deckung des Daches über dem Hauptschiff der Kirche verwendeten Nägel sind faul und tragen die Schieferschindeln nicht mehr. Dadurch fallen immer mehr Schindeln herunter, was sich mit der Zeit immer weiter beschleunigen wird. Zudem ist der Schiefer so porös geworden, dass er mit dem bloßen Finger eingedrückt werden kann, vor allem auf der der Sonne mehr ausgesetzten Südseite.


Der Verwaltungsrat hat in seiner letzten Sitzung die ernste Lage besprochen. Auch wenn der Schadensumfang und der Erneuerungsbedarf jetzt noch genauer untersucht werden, so steht doch jetzt schon fest, dass in den nächsten Jahren eine Dacherneuerung auf unsere Kirchengemeinde zukommt, die voraussichtlich mehrere hunderttausend Euro kosten wird. Zwar dürfen wir einen großen Zuschuss zu den Kosten seitens der Diözese erwarten, aber der als Eigenanteil verbleibende Betrag wird so hoch sein, dass dies nicht aus dem Vermögen der Kirchengemeinde beglichen werden kann.


Der Verwaltungsrat ist zu der Überzeugung gelangt, dass wir dieser Baumaßnahme nicht ausweichen können, wenn wir unser Gotteshaus erhalten wollen. Er lädt darum schon jetzt ein, Ideen zu sammeln, wie wir Mittel aufbringen können, um die Kosten als Kirchengemeinde Schultern zu können. Für dieses Projekt sind erhebliche Anstrengungen erforderlich, die sich allerdings lohnen, da die Reimsbacher Kirche auch in den kirchlichen und gesellschaftlichen Veränderungsprozessen, in denen wir stehen, ein "Stützpunkt des Glaubens" ist und bleiben soll.


Pfr. Christian Zonker, Pfarrverwalter

Wir suchen DICH!  

Mach mit. Egal ob musikalisch, bei Gruppierungen, als Jugendleiter, als Helfer bei Pfarrfesten, Familiengottesdiensten, bei der Firmvorbereitung, am Altar oder bei der Pflege rund um die Gebäude. Du möchtest Teil einer Gruppe sein, deine Fähigkeiten einbringen, Kontakte knüpfen oder Dich einfach nur in der Pfarreiengemeinschaft engagieren? Dann möchten wir Dich herzlich willkommen heißen und bitten Dich, mit uns in Kontakt zu treten.