Erneut Blütenregen an Mariä Himmelfahrt

Nach der Messe war der Boden bedeckt von bunten Blüten und duftenden Kräutern
Nach der Messe war der Boden bedeckt von bunten Blüten und duftenden Kräutern

Auch in diesem Jahr erfreuten die Messdiener die Besucher des Festhochamtes anlässlich des Reimsbacher Patroziniums wieder mit einem besonderen Ereignis. Wie im Vorjahr ließen sie gegen Ende der vom Kirchenchor musikalisch mitgestalteten Heiligen Messe Blüten und Kräuter aus der Decke regnen. Ganze drei Minuten lang rieselten diese zu dem Lied „Es blüht den Engeln wohlbekannt“ in der festlich geschmückten Kirche zu Boden. Sie wurden wie die von den Gläubigen mitgebrachten Blumen- und Kräuterwische von Zelebrant Johannes Kerwer gesegnet. Der Neupriester aus Bietzen erklärte, dass die Messdiener diese Idee letztes Jahr von ihrer Wallfahrt aus Rom mitgebracht haben, wo am 5. August in der Basilika Maria Maggiore ebenfalls Blüten von der Decke regnen, um an das Schneewunder anlässlich ihrer Entstehung zu gedenken. Anschließend lud er die Gottesdienstbesucher ein, die gesegneten Blüten mit nach Hause zu nehmen. Nach der feierlichen Messe erteilte der Neupriester den Messdienern und gewillten Gläubigen den Primizsegen. Besonderer Dank gilt Christian Tils und Julian Maxem, die diesen besonderen Regen fallen ließen.

 Text und Foto: Holger Huppert

Wir suchen DICH!  

Mach mit. Egal ob musikalisch, bei Gruppierungen, als Jugendleiter, als Helfer bei Pfarrfesten, Familiengottesdiensten, bei der Firmvorbereitung, am Altar oder bei der Pflege rund um die Gebäude. Du möchtest Teil einer Gruppe sein, deine Fähigkeiten einbringen, Kontakte knüpfen oder Dich einfach nur in der Pfarreiengemeinschaft engagieren? Dann möchten wir Dich herzlich willkommen heißen und bitten Dich, mit uns in Kontakt zu treten.