Pfarreiengemeinschaft hat wieder einen Gemeindereferent

Mit dem Beginn des neuen Kirchenjahres beginne ich, Thomas Kaspar, meinen Dienst als Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft Beckingen.

 

Nach meinem Studium der Religionspädagogik und der Gemeindepastoral in Mainz war ich in meinem berufspraktischen Jahr im Saarland tätig. Zwischen 2003 und 2014 war ich als Seelsorger für die Pfarreiengemeinschaft Manderscheid und später für die Pfarreiengemeinschaft Neumagen-Piesport beauftragt. Zuletzt war ich in Trier bei den Freiwilligendiensten des Bistums (Soziale Lerndienste und SoFiA e.V.) eingesetzt.

 

In den 15 Jahren, die ich jetzt insgesamt auf dem Weg zum und im Beruf des Gemeindereferenten bin, ist mir persönlich immer wichtig gewesen, miteinander unterwegs zu sein in guter Kommunikation, Achtsamkeit, Toleranz und Ehrlichkeit. Bisher durfte ich in vielen verschiedenen Arbeitsfeldern mit vielen verschiedenen Menschen und Gruppen meinen Dienst gestalten. Wie das hier sein wird, wird sich in der nächsten Zeit zeigen und herauskristallisieren auf einem gemeinsamen Weg der Hauptamtlichen, der Menschen in den einzelnen Gemeinden und der ganzen Pfarreiengemeinschaft.

 

Mir ist wichtig, in dieser Anfangsphase viele Menschen, Geschichten und Zusammenhänge zu erfahren, zu hören und kennenzulernen. Ich würde gerne erkennen, was sie bewegt und umtreibt, was ihre Wünsche und Bedürfnisse sind, welche Visionen es hier in der Pfarreiengemeinschaft Beckingen gibt.

 

Mir ist in meinem Dienst wichtig, Kontinuität zum Vergangenen herzustellen und Gutes und Bewährtes weiterzuführen, aber auch durch mein eigenes Profil neue Akzente zu setzen. Ich verstehe mich als Gemeindereferent für die ganze Pfarreiengemeinschaft, und mir ist wichtig in meiner Arbeit das auch deutlich werden zu lassen, in dem ich sie einladen möchte, auf der Ebene der Pfarreiengemeinschaft zu denken, zu handeln, zu planen und zu leben, weil ich zutiefst glaube, dass in dieser Gemeinschaft ein großer Schatz und eine große Chance liegen in all den verschiedenen und gleich wichtigen Talenten und Charismen der Menschen, die hier leben und sich einsetzen.

 

Es heißt in einem sehr bekannten Gedicht: „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“. Das ist die eine Seite, die ich jetzt gerade erfahre, die andere Seite, die ich auch spüre, ist, wie es auch in einem Spruch heißt: „Aller Anfang ist schwer!“

 

Haben Sie Geduld mit mir, wenn manches im Moment noch länger dauert oder ich etwas oder jemanden nicht verstehe oder noch nicht wissen oder kennen kann, wenn ich einen Fehler mache oder in ein Fettnäpfchen trete. Meine Bewerbung auf die Stelle des Gemeindereferenten hat der Bischof angenommen und ich freue mich auf den Wechsel in Ihre Pfarreiengemeinschaft. Ich merke, es braucht Zeit, in Ruhe alle und alles kennen und verstehen zu lernen. Wir werden uns in unterschiedlichen Bereichen persönlich begegnen, wenn nicht, dürfen Sie mich auch gerne per E-mail oder telefonisch kontaktieren. (thomas.kaspar@bistum-trier.de).

 

Telefonisch bin ich vorerst über das Pfarrbüro Beckingen erreichbar.

 

Bitte seien Sie ein wenig nachsichtig, wenn ich nicht allen Erwartungen entspreche. Ich werde mich aber stets um ein gutes Miteinander bemühen und freue mich, wenn Sie mich ansprechen. Mit Gottes Hilfe wird es eine segensreiche Zeit, damit die Kirche von heute, die sich im Wandlungsprozess befindet, die Menschen von heute und morgen erreicht.

 

 

Wir suchen DICH!  

Mach mit. Egal ob musikalisch, bei Gruppierungen, als Jugendleiter, als Helfer bei Pfarrfesten, Familiengottesdiensten, bei der Firmvorbereitung, am Altar oder bei der Pflege rund um die Gebäude. Du möchtest Teil einer Gruppe sein, deine Fähigkeiten einbringen, Kontakte knüpfen oder Dich einfach nur in der Pfarreiengemeinschaft engagieren? Dann möchten wir Dich herzlich willkommen heißen und bitten Dich, mit uns in Kontakt zu treten.