Carpe diem - nütze den Tag

 
Wissen Sie noch, was Sie am 23. September gemacht haben?

Ich kann mich noch gut erinnern. Ein alter Freund hatte Geburtstag, den ich leider nicht telefonisch erreicht habe. Dann habe ich eine Trauung gehalten und bin anschließend nach Hause gefahren, wo mein Bruder seinen 50. Geburtstag nach gefeiert hat. Es war ein wunderschöner Tag: die Sonne schien mild, ich spazierte durch das Dorf, in dem ich aufgewachsen war. Ich traf Kinder, die ich von den dortigen Messdienern kenne; begegnete alten Leuten, die mich noch als Kind kannten; alten Schulfreunden, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe, fiel ich um den Hals. Und es tat gut, wieder im Kreis der Familie zu sein.
Der 23. September war ein außergewöhnlicher Tag. Auch deswegen, weil von ihm etwas ganz Besonderes im Vorfeld behauptet worden ist. Etliche erklärten - vor allem im Internet - an diesem Tag würde die große "Entrückung" statt finden. Jesus käme an diesem Tag wieder, würden die Menschen um sich sammeln, sie in die Ewigkeit bringen - und die Welt, wie wir sie kennen, fände ein Ende.
Nun ist das tatsächlich ein uralter Gedanke des christlichen Glaubens. Im apostolischen Glaubensbekenntnis heißt es: "Von dort wird es wiederkommen zu richten die Lebenden und die Toten". Und im vorletzten Satz der Bibel heißt es: "Komm Herr Jesus". (Offb 22,20)
Aber im Evangelium wird auch ganz klar gesagt: "Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand" (Mk 13, 32). Und nachher: "Ihr wisst nicht, wann der Hausherr kommt". (Mk 13, 35). Wenn Jesus im Unklaren darüber lässt, wann er wieder kommt, dann hat das seinen Grund. Jeder Tag kann der Letzte sein. Darum sollen wir jeden Tag sinnnvoll gestalten und wie eine Goldmine nutzen.
Wenn du dich von einem Familienangehörigen verabschiedest, tu es herzlich;
wenn die Sonne mild dir scheint, genieße es;
wenn du einen Freund triffst, umarme ihn;
wenn du mit einem in Streit liegst, versöhne dich.
Ja, nütze jeden Tag, als sei es der Letzte: jeder Tag sei außergewöhnlich.

 

Ein befreundeter Priester

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir suchen DICH!  

Mach mit. Egal ob musikalisch, bei Gruppierungen, als Jugendleiter, als Helfer bei Pfarrfesten, Familiengottesdiensten, bei der Firmvorbereitung, am Altar oder bei der Pflege rund um die Gebäude. Du möchtest Teil einer Gruppe sein, deine Fähigkeiten einbringen, Kontakte knüpfen oder Dich einfach nur in der Pfarreiengemeinschaft engagieren? Dann möchten wir Dich herzlich willkommen heißen und bitten Dich, mit uns in Kontakt zu treten.