Mediale Angebote in der derzeitigen Situation

Auf dieser Seite wollen wir auf verschiedene geistliche Angebote und Gottesdienste verweisen.

 

Auch wenn öffentliche Gottesdienste zur Zeit nicht stattfinden, laden wir Sie ein die bestehenden Angebote zu nutzen (sei es der Live Stream vom Sonntagsgottesdienst im Dom zu Trier, das abendliche Gebet in Taize, "Telefongottesdienste", …).

 

Hier werden Sie auf die Angebote im Fernsehen und Radio weitergeleitet.

 

Sehen Sie uns nach, wenn nicht alles direkt umgesetzt wird oder auch die Technik eine Umsetzung nicht möglich macht. In den nächsten Tagen erweitern wir die Angebote auf dieser Seite.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Weitere Angebote hat das Bistum Trier hier zusammengetragen.

Die Priester feiern die Sonntagsmesse stellvertretend für die Gläubigen und – da wo es sinnvoll erscheint – auch Werktagsgottesdienste zur angesetzten Uhrzeit und am angesetzten Ort dennoch, auch ohne Beteiligung von Gläubigen (die Coronakrise ist ein „gerechter Grund“ gemäß can. 906 CIC). Gleiches gilt für die Gottesdienste in geschlossenen klösterlichen Gemeinschaften, die ebenso „stellvertretend“ Eucharistie feiern und das Gebet vor Gott tragen. Dies, weil in dieser Stunde der Not gerade die Feier der Eucharistie unser unvertretbarer Auftrag als Kirche ist, um die Not der Menschen vor Gott zu tragen und ihnen, wenn auch vorerst nur geistlich, nahe zu sein.

Telefongottesdienste - 

aus der Jugendkirche Marienburg (Zell an der Mosel)

Aufgrund der Ereignisse rund um das Corona-Virus gibt es seit dem 15. März 2020 bis auf weiteres jeden Sonntag TELEFONGOTTESDIENSTE. Zur gewohnten Gottesdienstzeit um 11:30 Uhr übertragen und feiern wir den Gottesdienst am Telefon. Dazu könnt ihr euch ab 11:20 Uhr auf eine Plattform einwählen. Die Telefonnummer inklusive Anleitung werden zeitnah bekannt gegeben. Wir werden miteinander singen, beten und Hl. Messe feiern. Ihr könnt euch sowohl mit einem Festnetztelefon als auch mit einem Handy einwählen. Neben dem üblichen Tarif eures Telefonanbieters entstehen keine weiteren Kosten. Auf diese Weise können wir miteinander im Kontakt bleiben und in dieser außergewöhnlichen Zeit die Sorgen und Freuden, die uns unser Alltag und der Alltag unserer Mitmenschen beschert, miteinander vor Gott bringen und teilen.

Wie es geht und was zu machen ist erfahren Sie hier!

Abendgebet live aus Taizé

 

Angesichts der Tatsache, dass in vielen Ländern Menschen in Isolation sind, möchten wir eine geistliche Solidarität besonders mit all denen zum Ausdruck bringen, die einsam sind. Seit Montag, den 16. März wird jeweils um 20.30 Uhr ein Abendgebet mit einigen Brüdern live übertragen.