Aktuelles in unserer Pfarreiengemeinschaft

Änderung des Schutzkonzepts

 

Es gelten die tagesaktuellen Coronabestimmungen. Das Abstandsgebot entfällt. Es wird empfohlen, weiterhin eine Maske zu tragen. 

Pfarreienratssitzung

Am Donnerstag, 19. Mai, findet um 19.30 Uhr die nächste Pfarreienratssitzung im Pfarrsälchen in Beckingen statt.

Taufurkunden im Pfarrbüro Beckingen

Coronabedingt wurden einige Taufurkunden bisher nicht abgeholt. Diese können zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro Beckingen abgeholt werden.

„ALLES IST MIR HIMMEL!!!“

Die Katholische Jugend Dillingen lädt an Christi Himmelfahrt (26. Mai) zu einer Pilgerwanderung von Diefflen über den Litermont nach Düppenweiler ein.

Start ist um 15 Uhr an der Pfarrkirche St. Josef in Diefflen. Stationen werden an der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Nalbach, am Litermontkreuz und an der Barbarakapelle am Kupferbergwerk sein.

Ziel ist die Blandinenkapelle in der Pfarrkirche St. Leodegar in Düppenweiler.

Die Strecke ist etwa 10 Kilometer lang. Bitte auf festes Schuhwerk und eine gefüllte Trinkflasche achten. Ein Shuttle-Service zurück nach Diefflen kann eingerichtet werden.

Nach dem gemeinsamen Ankommen in der Kirche können wir das Blandinenzimmer im Pfarrhaus besichtigen. Außerdem wird es in Düppenweiler Pizza und Getränke für alle geben.

Anmeldeformulare und Infos gibt es auf der Jugendhomepage oder per Mail:

www.katholische-jugend-dillingen.desusanne.zengerly@bgv-trier.de

Anmeldeschluss ist am 20. Mai. Die Teilnahme ist kostenlos!

Mettlacher Wallfahrt vom 26. Mai bis 04. Juni 2022

Pfingstnovene am Grab des Hl. Lutwinus

Die Mettlacher Wallfahrt zum Grab des Hl. Lutwinus, deren Ursprung nachweislich auf das Jahr 941 zurückgeht, wird in der Zeit der Pfingstnovene von Christi Himmelfahrt bis Pfingsten gehalten.

Die Pfarrgemeinde St. Lutwinus und das katholische Lutwinuswerk laden herzlich ein.

täglich:

9.00 Uhr Morgenlob

16.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Stille Anbetung

Beichtgelegenheit von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr

17.40 Uhr Pilgerprozession ab Lutwinusstatue Marktplatz

18.00 Uhr Pilgeramt

21.00 Uhr Abendlob

Donnerstag, 26. Mai • Christi Himmelfahrt

18.00 Uhr Pontifikalamt zur Eröffnung der Wallfahrt mit dem Hochmeister des Deutschen Ordens, P. Frank Bayard OT, Wien und Dechant Francis Erasmy, Echternach • Erhebung des Lutwinusschreines • musikalisch gestaltet vom Kirchenchor Mettlach-Saarhölzbach, Leitung: Dennis-Jens Ernst, Orgel: Markus Stein (W.A. Mozart: Missa in C-Dur, KV 220)

Sonntag, 29 Mai

9.00 Uhr Lutwinusprozession und Hochamt mit Professor mit Dr. Christoph Ohly, Köln • musikalisch gestaltet vom Kirchenchor Mettlach-Saarhölzbach und der Schola Mediolacensis, Leitung und Orgel: Dennis-Jens Ernst

Unser Dekanat ist eingeladen am Mittwoch, 01. Juni

18.00 Uhr Pilgeramt mit Pastor Helmut Mohr, Predigt: Pfarrer Marco Weber, Zemmer

21.00 Uhr Abendlob • Ansprache: Pastoralreferentin Dr. Sandra Labouvie, Krankenhausseelsorgerin

Freitag, 03. Juni • Kinder und Jugendtag

18.00 Uhr Jugendgottesdienst mit Pfarrer Tim Sturm (Leiter Berufungspastoral) • Neues geistliches Lied | Lieder aus dem Gotteslob,

anschl. 9. Solidaritätsmarsch der Kinder und Jugendlichen durch Mettlach zum Alten Turm.

20.00 Uhr Abendlob im Alten Turm • Neues geistliches Lied

Samstag, 04. Juni

18.00 Uhr Pontifikalamt zum Abschluss der Wallfahrt mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Speyer • Reposition des Lutwinusschreines in den Hochaltar • musikalisch gestaltet vom Männerensemble St. Lutwinus, Leitung und Orgel: Dennis-Jens Ernst (C. Gounod: Messe brève aux seminaires)

Information zum Programm und zur täglichen Fußwallfahrt siehe Faltblatt und Presse oder www.lutwinuswerk-mettlach.de 

Redaktionsschluss Ferien-Pfarrbrief

Für Intentionen oder Artikel bedenken Sie bitte, dass unser Pfarrbrief im Sommer sechs Wochen beinhalten wird. Der Redaktionsschluss für die Ausgabe 08.2022 vom 30. Juli bis 11. September 2022 ist Dienstag, 19. Juli um 12 Uhr.

Düppenweiler: Wir sammeln Korken und Handys

Handys für Hummel, Biene und Co.

Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist deshalb gesetzlich verboten. Außerdem gehen dabei zu viele seltene Erden verloren und weitere Rohstoffe müssen unnötigerweise abgebaut werden. Im Vordergrund steht für den NABU daher die Wiederaufbereitung und – falls erforderlich – die Reparatur von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys zu erhöhen. So ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich eine Wiederaufbereitung lohnt und erfolgt. Hierdurch wird die Nutzungsdauer verlängert und die Umwelt geschont. Sie können Ihr ausgemustertes Handy in der Sammelkiste in der Kirche oder in den Pfarrbüros abgeben.

Das Kork-Recycling vermindert den drohenden Raubbau der Korkeiche. Damit ist Korkensammeln ein aktiver Beitrag zum Landschaftsschutz. Sie können sich daran beteiligen, wenn Sie Ihre Korken an der Sammelstelle in der Kirche oder in den Pfarrbüros abgeben.

Düppenweiler: Fatima-Rosenkranz

Wie in jedem Jahr beten wir an jedem 13. in den Monaten Mai bis Oktober den Fatima-Rosenkranz. Wir beginnen um 17.30 Uhr.

Orgelspenden für Reimsbacher Orgel

Herzlich möchte ich mich bei allen bedanken, die für unsere Reimsbacher Orgel bisher gespendet haben. Ich freue mich sehr, dass so viele bisher bereit waren Sorge dafür zu tragen, dass unsere schöne Mamert-Hock-Orgel wieder zum Lobe Gottes und unserer Freude erklingen kann.

Auch das Orgelkonzert am 20.03. diente diesem Anliegen (Erlös: 628,- €).

Die stolze Summe von 13.185,- Euro konnten bisher durch Spenden zusammengetragen werden. 5.000,- Euro haben wir auf unserem Orgelkonto.

So fehlen uns noch ca. 6.000,- Euro, dann haben wir unsere Orgel saniert. Durch Aktionen, Spenden und Konzerte werden wir die fehlende Summe aufbringen. Da bin ich zuversichtlich!

Wenn Sie uns weiter unterstützen wollen:

 

Spenden für den Erhalt der Orgel:

Kirchengemeinde Reimsbach

Sparkasse Merzig-Wadern

IBAN: DE21 5935 1040 0001 0034 25

Verwendungszweck: Spende Orgel

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Pastor Helmut Mohr, Pfr.

Sonntagshochamt in jeder Pfarrkirche

 

Immer wieder kommt die Frage auf, warum am Sonntag das Hochamt nicht wie früher um 10.00 Uhr in jeder Pfarrkirche sein kann. Das wäre natürlich schön, aber dieses Anliegen lässt sich aus mehreren Gründen zurzeit leider nicht mehr umsetzten.

Unsere Pfarreingemeinschaft erstreckt sich auf 15 Kilometer von Reimsbach bis Saarfels. 4 Pfarrkirchen teilen sich die Sonntagsmessen zu den im Pfarrbrief angegebenen Zeiten. Samstag gibt es die Vorabendmessen um 17.00 Uhr und um 18.30 Uhr. Am Sonntag bieten wir die Hl. Messen um 09.00 Uhr und um 10.30 Uhr an. Bedenkt man, dass wir zudem nur einen Organisten haben und weite Wege für die Gottesdienste zurückgelegt werden müssen, erklärt sich warum nicht an allen Orten zeitgleich um 10.00 Uhr das Hochamt sein kann.

Wenn jemand die 10.30 Uhr Zeit bevorzugt muss er leider den Weg innerhalb der Pfarreiengemeinschaft in Kauf nehmen. Ich weiß, dass das nicht jeder und jedem möglich ist. Sehe aber auch keine befriedigende Alternative.

Für ein Jahr ist seitens des Pfarreienrates die jetzt bestehende Gottesdienstordnung gemeinschaftlich beraten und festgelegt worden. Auch eine feste verlässliche Zeit findet viel Zuspruch und jede Änderung findet jeweils Befürworter und Gegner. Jeweils zum 01. Advent werden die Gottesdienstzeiten jedoch verändert, sodass jede Pfarrei eine andere Gottesdienstzeit haben wird.

Machen wir das Beste daraus! Mit der Bitte um Verständnis,

Ihr Pastor

Helmut Mohr, Pfr.

Hinweis: Eine neue Veröffentlichung zu Pfarrer Franz Xaver Leidinger

 

Kurz vor Weihnachten ist als Heft 5 in der Reihe der „Merzig-Waderner Geschichtshefte“ eine Arbeit von Roman Fixemer zum Leben und Wirken Franz Xaver Leidingers erschienen. Leidinger war von 1837 bis 1890 Pfarrer in Beckingen und hat in dieser langen Zeit als Seelenhirte, Baumeister, Maler und Autor umfangreicher Aufzeichnungen zur Orts- und Pfarrgeschichte segensreich gewirkt. Bereits im Jahre 2007 konnte auf Basis seiner Ausführungen eine umfangreiche Dokumentation zur Baugeschichte der Pfarrkirche veröffentlicht werden.

In dem nun vorliegenden Heft wurden die von Leidinger verfassten Notizen zu seinem eigenen Leben ausgewertet und in kommentierter Form wiedergegeben. Wer sich für die Geschichte von Beckingen im 19. Jahrhundert interessiert, dem sei diese Veröffentlichung wärmstens empfohlen. Das Heft hat einen Umfang von 135 Seiten und ist reich illustriert.

 

Das vom Verein für Heimatkunde im Kreis Merzig-Wadern herausgegebene Büchlein kann zum Preis von 13,- Euro im Pfarrbüro oder bei der Geschäftsstelle Beckingen der Sparkasse Merzig-Wadern erworben werden.

Düppenweiler – Wir sammeln gebrauchte Brillen

 

Brillen spenden und Gutes tun. Wir sammeln Ihre gebrauchten Brillen, für Hilfsbedürftige weltweit. Jeder kann mit ganz wenig Aufwand bei dieser "Brillen-Hilfs-Aktion" anderen Menschen helfen, die der Hilfe weltweit bedürfen. Sie müssen dazu nicht viel Aufwand betreiben - einfach nur mitmachen!

Sie können Ihre gebrauchten Brillen in der Kirche oder im Pfarrhaus abgeben.

Vielen Dank